Acht Frauen

Ein Mord und viele Motive. Kriminalkomödie von Robert Thomas mit Jessica Kosmalla, Anja Klawun u. a. Regie: Thomas Luft, Bühnenmusik: Franz Wittenbrink – A/B-Miete

Ort
Schwabenlandhalle

Veranstalter
Stadt Fellbach - Kulturamt
70734 - Fellbach
Marktplatz 1

Termine
Mo, 27.04.2020, 20:00 Uhr
Di, 28.04.2020


 Eine abgelegene Villa irgendwo in der französischen Provinz um 1950: Eine wohlhabende Großfamilie, acht Frauen und der Hausherr, kommt zusammen, um Weihnachten zu feiern. Die festliche Stimmung findet jedoch ein jähes Ende, als der Patriarch tot aufgefunden wird. Grausam ermordet, ein Messer steckt in seinem Rücken. Tot ist auch das Telefon, beim Auto sind die Kabel durchtrennt, der Schnee liegt meterhoch – man ist von der Außenwelt abgeschnitten. Panik kommt auf, dazu Misstrauen und Verdächtigungen. Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus sein muss und nur eine Frau sein kann. Keine der Damen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv. Ob Ehefrau,
Töchter, Schwester, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin oder Zimmermädchen – im Lauf der aberwitzigen Geschichte verstricken sich alle mehr und mehr in einem Netz aus Lügen und Geheimnissen ...
Mit der raffiniert konstruierten Kriminalkomödie „Acht Frauen“ gelang dem französischen Autor Robert Thomas 1961
ein internationaler Theaterhit. Mit feiner Ironie karikiert er die bourgeoisen Verhältnisse der 1950er Jahre und spielt lustvoll mit den Rollenklischees dieser Zeit. Zu einem Welterfolg wurde auch die Verfilmung von 2001, für die der Regisseur François Ozon die erste Riege französischer Leinwanddiven von Catherine Deneuve bis Isabelle Huppert vor der Kamera versammelte.
Das hochklassige Ensemble auf der Fellbacher Theaterbühne wird angeführt von Jessica Kosmalla als mondäner Gattin des Toten. Die renommierte Theater- und TV-Schauspielerin („Der Alte“, „Derrick“) glänzte in Fellbach schon im Januar 2019 als patente Kammerzofe Toinette in Molières „Der eingebildete Kranke“. Regie führt Thomas Luft, der bereits 2017 mit einer eindrücklichen Inszenierung von John von Düffels Reformationsstück „Martinus Luther“ sein Können in Fellbach unter Beweis stellte.


Einlass 19 Uhr.

VVK-Stellen:
i-Punkt Fellbach · Marktplatz 7 · 70734 Fellbach
Tel. 0711/58 00 58 · E-Mail: i-punkt@schwabenlandhalle.de
Mo–Mi, Fr 9.30–18.30 Uhr, Do 9.30–19 Uhr, Sa 9.30–14 Uhr

sowie an allen easyticket-Service-Stellen
Tel. 0711/255 55 55; www.easyticket.de

Der Kartenverkauf startet am Samstag, 6. Juli 2019.

Kontakt

Ansprechpartner:
Saskia Häcker & Nicole Bauer

0711  57561-0
0711  57561-11

verkauf@schwabenlandhalle.de

Schwabenlandhalle Fellbach Betriebs GmbH | Guntram-Palm-Platz 1 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de