Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Straß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Fotografie Dietmar Strauß, Besigheim
Foto: Peter D. Hartung
Foto: Peter D. Hartung
 
 

Internationaler Oster- und Künstlermarkt am 21. und 22. März 2020

Bereits zum 31. Mal lädt die Schwabenlandhalle pünktlich vor Ostern zum traditionellen Internationalen Oster- und Kunsthandwerkermarkt ein. Am 21. und 22. März 2020 verwandelt sich die Halle erneut in eine bunte Osterwelt, die zum Bummeln, Stöbern und Staunen einlädt. Vom bemalten Hühnerei bis zum ausgefallenen Silberring – auf etwa 3.000 m2 Ausstellungsfläche ist für jeden etwas dabei.
Insgesamt sind an diesem Wochenende wieder mehr als 180 KunsthandwerkerInnen persönlich vor Ort, die unter anderem über 11.000 Schmuckeier im Gepäck haben:
Ob Märchen, Blumen, Vögel oder Katzen; ob gekratzt, gestickt, perforiert oder in Scherenschnitt-Technik; ob vom Huhn, der Wachtel, der Gans oder der Ente. Den anwesenden Künstlern gelingt es, jedes Ei individuell und künstlerisch zu gestalten.
Neben dem Verkauf verraten die Schmuckeier-Künstler technische Tricks und animieren, die seit Jahrhunderten in Schule und Elternhaus gepflegten Traditionen des Eierschmückens weiterzuführen.
Natürlich hat der internationale Oster- und Kunsthandwerkermarkt aber noch viel mehr zu bieten. Abgesehen von den Schmuckeiern stellen Glasbläser, Aquarellmaler, Buchbinder und Drechsler ihre Arbeitskunst zur Schau.
Auch herkömmliche und traditionelle Techniken wie Bauern-, Öl- und Zinnmalerei, Filzen und die Herstellung von Gold-, Silber- und Modeschmuck, werden vorgeführt und angeboten.
Außerdem ist von Collagen über Fingerpuppen, Stoffbären und Marionetten, selbst hergestellte Seifen, Patchwork und Keramik, bis hin zu Tiffany-Arbeiten, auf diesem einzigartigen Markt alles zu finden.
Da darf auch das Thema Mode nicht fehlen. Mit Hüten, Mützen, Sweatshirts, Stulpen, Jacken, Kleidern und Umhängen ist der Textilsektor vielseitig vertreten.
Als eines der Highlights des Marktes lassen sich wieder einige der Künstler bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken und sind natürlich immer bereit, Fragen des Publikums zu beantworten.


Um den „kleinen Hunger“ kümmert sich während des Marktes zum einen die Bäckerei Stuber, die an ihrem Stand gebackene Köstlichkeiten in zum Thema passender Häschen- und Küken- Form anbietet und die Besucher mit leckeren Kuchen verwöhnt.
Darüber hinaus lädt die Cafeteria der Firma R+M Rauschenberger Gastronomie zum Verweilen ein und ergänzt das Essensangebot mit kalten und warmen Gerichten.

Auch die kleinen Besucher des Marktes sollen nicht zu kurz kommen.
Im betreuten Kinderprogramm lässt sich die AWO Fellbach wieder einiges einfallen, damit die jüngsten BesucherInnen selbst künstlerisch tätig werden können, während die Eltern durch den Markt bummeln. Weiter haben die Kinder die Möglichkeit, mit Nägeln und farbigem Lackdraht ein dreidimensional wirkendes Bild fertigen zu können.
Weitere Angebote, wie zum Beispiel Basteln mit den verschiedensten Materialien oder das Drucken von eigenen Bildern lassen es den Kindern bestimmt nicht langweilig werden.

Öffnungszeiten

Eintritt

Samstag: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

4,00 €
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener sind frei

 
 
 

Schwabenlandhalle Fellbach | Guntram-Palm-Platz 1 | D-70734 Fellbach | Tel.: 0711 57561-0 | Fax: 0711 57561-11 | info@schwabenlandhalle.de